Produkte

Trockentoilette stinkt? Die richtige Einstreu für die Trockentoilette finden

Trockentoilette stinkt? Die richtige Einstreu für die Trockentoilette finden

Foto: Jessica Zumpfe

Wenn du eine Trockentoilette nutzt, dann ist der größte Gegner der Gestank. Im Garten, aber vor allem im Camper willst du es möglichst geruchsneutral haben. Eine regelmäßige Entleerung im Abstand von zwei bis drei Tagen hilft. Ebenfalls wichtig ist die richtige Nutzung von Einstreu. Welche Einstreu-Sorten gibt es auf dem Markt? Was sind Vor- und Nachteile? Und welche Menge Einstreu ist notwendig? Wir haben da ein paar Antworten. 

Was muss gutes Einstreu für die Trockentoilette können?

Flüssigkeit binden und Gerüche neutralisieren: Gestank in der Trockentoilette kommt erst zustande, wenn feste und flüssige Hinterlassenschaften zu viel Zeit miteinander verbringen. Dann setzen Bakterien und Hefe bei ihrer Arbeit Gase wie Schwefelwasserstoff, Methan und Ammoniak frei. Aber auch in einer Trockentrenntoilette, in der Pipi und Kacka getrennt aufgefangen werden, solltest du auf Einstreu nicht verzichten. Eine Handvoll über die Feststoffe streuen ist ratsam, denn ein bisschen Flüssigkeit ist bei jedem Haufen dabei. Jedoch ein Vorteil: Die benötigte Menge an Einstreu ist viel geringer, da es nicht das ganze Pipi aufsaugen muss.

Abdecken & auflockern: Mit dem Einstreu deckst du nach dem Geschäft deine Hinterlassenschaften ab und unterbindest damit den Geruch nach draußen. Außerdem bleibt das Gemisch dadurch aufgelockert und luftdurchlässig. Sauerstoff ist sehr wichtig für die Kompostierung. 

Kompostierbar sein: Du kannst die Inhalte deiner Trockentoilette kompostieren. Wenn du das möchtest, muss auch das Einstreu kompostierbar sein und im besten Fall die Kompostierung befördern. Vorteil: Du schaffst einen Nährstoffkreislauf und produzierst wertvolle Humuserde, z. B. für deinen Garten. 

Welche Einstreu für Trockentoiletten empfehlen wir?

Goldeimer Kackpulver – Wirksamer als Späne & ein Kompost-Wunder

Natürlich ist unser Favorit das Goldeimer Kackpulver als Einstreu für deine Trockentoilette. Kommt ja nun mal von uns. Aber wir sind auch wirklich überzeugt von seinen Fähigkeiten. Zunächst mal hilft es noch wirksamer gegen Gerüche als Späne oder Kleintierstreu. Die Mischung aus Pflanzenkohle, Gesteinsmehl, Holzfasern & weiteren Wundermitteln machen es extrem saugfähig. Außerdem unterbinden die Pflanzenkohle und das Gesteinsmehl die Ammoniakbildung, also das, was stinkt.  

Darüber hinaus speichert das Kackpulver hervorragend alle Nährstoffe. Das ist essentiell bei der Kompostierung von Trockenkloinhalten. Heraus kommt eine nährstoffreiche Humuserde die aufgrund der Pflanzenkohle auch eine Art Wasserdepot enthält. Wenn du zusätzlich noch ein paar Effektive Mikroorganismen hinzu gibst und damit die Fermentierung ankurbelst, kannst du sogar Terra Preta Erde selbst herstellen. Das ist eine der fruchtbarsten Erden der Welt.

Goldeimer Kackpulver

 

Sägespäne & Kleintierstreu – Machen ihren Job

Holzspäne und Kleintierstreu sind beide sehr saugfähig und unterbinden zuverlässig Gerüche in der Trockentoilette. Der Hauptvorteil ist der günstige Preis. Holzspäne sind in Sägewerken oft als Abfallprodukt erhältlich und Kleintierstreu steht in jedem größeren Supermarkt im Regal. Beide Materialien sind auch biologisch abbaubar und können damit auch für die Kompostierung verwendet werden.

Kokosfasern – Saugen gut, aber etwas umständlich

Kokosfasern sind sehr saugfähig und damit auch ein gutes Einstreu für die Trockentoilette, um Gerüche zu binden. Empfohlen werden sie allerdings für Trockentoiletten mit Rührwerk und sie müssen vorher in Wasser eingeweicht werden – für unterwegs also eher umständlich. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Kokospalmen nicht bei uns wachsen. Die Fasern müssen also importiert werden. Und sie sind nicht gut geeignet für die Kompostierung. Dafür sind sie ein Abfallprodukt und können zum Ende ihres Seins noch etwas Sinnvolles bewirken. 

Rindenmulch – Hat seine Vor- und Nachteile

Rindenmulch wird eher selten verwendet. Normaler Rindenmulch enthält meist grob gehäckselte Stücke, was ihn etwas weniger saugfähig macht und auch bei der Kompostierung zersetzt er sich nur langsam. Ein schöner Nebeneffekt ist aber der waldige Geruch dank der ätherischen Öle. Und unterwegs lässt sich Rindenmulch schnell bei Bedarf nachkaufen. 

Kaffeesatz – Gute Beilage im Gemisch

Um genügend Kaffeesatz für deine Trockentoilette zu haben, müsstest du schon viel Kaffee trinken. Aber wenn du sowieso dein morgendliches Käffchen getrunken hast und die Verdauung in Schwung gekommen ist, dann kipp den Kaffeesatz gerne hinterher. Er hat auch die wunderbare Fähigkeit Flüssigkeit zu binden und Gerüche zu neutralisieren. Und in der Trockentoilette ist er besser aufgehoben als im Müll!

Katzenstreu – Wenn, dann nur bio! 

Katzenstreu saugt Flüssigkeit sehr gut auf und bindet zuverlässig Gerüche. Für die Trockentoilette ist es allerdings kein gutes Einstreu, weil es Klumpen bildet und Chemikalien und Duftstoffe enthält. Bio-Katzenstreu verhält sich ähnlich wie Kleintierstreu und ist wiederum eine mögliche Option. 

Weiterlesen

2023 in Zahlen: 2 ½ gewonnene Preise, 9 Festivals und mehr!
Goldeimer (F)Art-Room in der Villa Viva

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.