Über uns

Goldeimer ist ein gemeinnütziges Unternehmen. Seit 2022 sind wir in Verantwortungseigentum. Somit ist Goldeimer unverkäuflich, für immer gemeinnützig und wird von den Menschen geführt, die bei Goldeimer arbeiten – von uns.

Wir arbeiten für eine Welt, in der alle Menschen ein Klo haben. Dieses Klo muss kreislauforientiert sein, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegenen.

156.000 EUR

Spende für WASH-Projekte

Über 750

Teilnehmende an Bildungworkshops

110.000 EUR

Spende für antirassistische Arbeit

Über 125

Festivaleinsätze mit Trockenklos

170.000 kg

recycelte Trockenkloinhalte

Über 8,5 Mio. L

gerettetes Trinkwasser

Das Goldeimer-Team

Malte – Chief Shit Advisor

Hallo, ich bin Malte. Seit 2013 arbeite ich für Goldeimer und freue mich, die Rollen Geschäftsführung, Strategie und Innovation bei uns zum Leben zu erwecken und Teil des Storytelling-Teams zu sein. Es ist mir eine große Freude, für ein gemeinnütziges Unternehmen in Verantwortungseigentum arbeiten zu dürfen.

Rolf – Finanzen & Personal

Moin Leude, ich bin Rolf. Ich bin seit der Gründung bei Goldeimer am Start und mit zuständig für das soziale Miteinander sowie für die Kohle im schönsten Scheißverein der Welt. Wenn du mit mir chatten möchtest, bestelle jetzt bei Goldeimer und bezahle die Rechnung nicht.

Steffi – Finanzen & Personal

Hello, ich bin Steffi und die zweite Hälfte der Finance-Crew. Gemeinsam mit Rolf drehe ich jeden Taler um, damit wir bei Goldeimer coole Projekte umsetzen können. Ich freue mich daher ganz besonders über jede gekaufte (und bezahlte) Rolle Klopapier.

Enno – Forschung & Entwicklung

Seit 2014 kümmere ich mich um die Verwertung der Festival-Hinterlassenschaften, betreibe Forschung und Netzwerkarbeit zu Kreislaufwirtschaft und der Sanitärwende. Mein anderes Herz schlägt für die Produktwelt, konkret für unsere Trockenklos & Co.

Mila – Bildung

Moini! Ich bin seit 2021 bei Goldeimer und schnacke in unterschiedlichen Bildungsworkshops mit dir z.B. über Klos, die Monatsblutung sowie die Kompostierung von menschlichen Ausscheidungen. Lass uns herausfinden, wie wir uns gemeinsam für die Vision »Alle für Klos! Klos für alle!« stark machen können.

Vincent – Festivals

Ahoi, ich bin Vincent. Wenn du schon mal mit uns unterwegs warst, habe ich dich vermutlich schon bekocht. Ich bin für unsere Festival-Crew zuständig und falls du mal Lust hast mit uns aufs Festival zu fahren, freue ich mich.

Tanja – Storytelling

Moin! Ich bin Tanja und für Kommunikation, Presse und Redaktionelles bei Goldeimer zuständig. Im Büro sorge ich für Snacks und Ordnung und darf mich neuerdings Kochbuch Autorin nennen.

Manou – Storytelling

Moin, ich bin Manni. Ich betreue den Bereich Storytelling bei Goldeimer. In diesem Rahmen gestalte ich Kampagnen mit und erzähle in Bild, Ton und Schrift von unserer Vision und unseren Projekten. Ich hab außerdem die Macht über die Website, Newsletter, Facebook und Instagram.

Inga – Storytelling

Moini, ich bin Inga und Teil des Storytelling-Teams bei Goldeimer. Hier können sich meine Dadjokes und mein Pipi-Kacka-Humor mit meinem Sinn nach Gerechtigkeit voll und ganz ausleben.

Bianka – E-Commerce

Moin, Bianka hier. Ich habe im März 2021 die Verantwortung für den Online-Shop übernommen, damit der nicht nur funktioniert, sondern auch Freude bereitet. Schon 2019 konnte ich mit Viva con Agua in Addis Abeba, Äthiopien bestaunen, wie auf den Goldeimer-Trockenklos aus Kacke tatsächlich Erde wird.

Niclas – E-Commerce (Elternzeit)

Hello, ich bin Niclas und dafür zuständig, dass du unsere Bremsspur an möglichst vielen Orten im WWW wiederfindest. Oder anders: Ich kümmere mich um den Onlineshop und sorge dafür, dass unsere Produkte möglichst sichtbar und jederzeit für dich verfügbar sind.

Frederik – IT & Digital Innovation

Moini, ich bin Fred, irgendwas zwischen Administrator, Umweltinformatiker und IT-Abteilung. Ich bringe nachhaltige Digitalisierung ins Goldeimer Game und suche immer nach neuer Software, die unser Leben einfacher macht. No Shit without iT!

Skye Portrait

Skye – Customer Support

Moin Moin, ich bin Skye und eine von den beiden Goldeimers, die Antworten und Lösungen für all deine Fragen in die Tasten tippt. Wenn deine Goldeimer-Mail mit diesem Smiley :) übersät ist, nimmst du wahrscheinlich mit mir vorlieb. Wenn ich nicht gerade Kund*innen-Mails beantworte, sitze ich im Hörsaal und studiere Politikwissenschaften & Soziologie in Hamburg :)

Jenny von Goldeimer

Jenny – Customer Support

Moini, ich bin Jenny und beantworte all deine Fragen zu Goldeimer. Zusammen mit Skye bin ich da, wenn du Hilfe brauchst, dich etwas nervst oder du auf dem Trockenen sitzt – dann schicke ich dir die heißersehnten Rollen direkt ins Badezimmer.

Justus – Illustration

Ich bin die zeichnerische Hand, die das Goldeimer-Universum mit dem leuchtenden Glanze der Kunst beschmiert. Wenn du Goldeimer-Klopapier benutzt, hast du dir sicherlich mit meinen Illustrationen schon mal den Hintern abgewischt.

Sarah - Team Facilitation

Ich begleite das Team von Goldeimer methodisch auf dem Weg in die Selbstorganisation. Ich facilitiere mit viel Freude die Organisationsentwicklungs-Formate und Team-Workshops. Rahmen halten und gestalten ist mein Ding.

Goldeimer Festivalcrew

Über die Jahre hat sich eine stabile Goldeimer Festival-Crew aufgebaut, die jedes Jahr mit uns nachhaltige Klos aufbauen und betreiben, über Sanitärthemen aufklären und Menschen für das Geschäft begeistern

Purpose

Seit 2022 sind wir ein Unternehmen in Verantwortungseigentum. Damit sind wir nicht nur unverkäuflich, sondern gehören auch uns selbst. Was das genau bedetet, erfahrt ihr hier.

Gemeinnützigkeit

Wir sind gemeinnützig. Unsere gesamte Kohle und jede Stunde Arbeit fließen in Sanitärprojekte, Bildung, Forschung und ordentlich Lärm für unsere Vision »Klos für alle! Alle für Klos!«.

Kooperation

Die Herausforderungen der Zukunft lösen wir nur in Zusammenarbeit. Deshalb arbeiten wir in Kooperation mit anderen Unternehmen mit gleichen Werten. Zum Beispiel an der Sanitärwende mit dem NetSan e.V.

Eine Reise durch die Geschichte

2011 begann die Idee von Goldeimer langsam zu keimen. Seitdem ist eine Menge passiert. Festival-Trockenklos, soziales Klopapier, Seife und vieles mehr erblickten das Licht der Welt.

Ein Durchfall stimmt nachdenklich

Während einer Reise durch Burkina Faso mit Viva con Agua und der Welthungerhilfe wird Malte von einem heimtückischen Durchfall heimgesucht. Die defizitäre Sanitärversorgung vor Ort und in Ghana stimmen nachdenklich. Welche Bedeutung haben eigentlich Toiletten für eine Gesellschaft? Wo landet die Schiete, die wir tagtäglich so wegspülen? Welche Konsequenzen zieht ein Leben ohne Toilette mit sich?

Die Reise auf der Suche nach Antworten beginnt. Nach 25 Jahren macht sich Malte erstmalig Gedanken über seinen Stuhlgang.

Eine Bachelorarbeit und erste Versuche mit Trockenklos

2012 beginnt Malte seine Bachelor-Arbeit über alternative Sanitärsysteme, die Geschichte der Scheiße und Trockenklos zu schreiben. Zeitgleich experimentieren Markus, ein alter Freund aus Berlin, und Malte mit ersten Trockentoiletten-Modellen im heimischen Badezimmer. Die Ergebnisse sind faszinierend, fast wie Zauberei.

Unter dem Klodeckel tun sich so einige Herausforderungen auf: Humusschwund, Phosphor-Peak, tödliche Durchfallerkrankungen bei Kleinstkindern, Kontamination von Wasser, Open Defecation, Hormone im Trinkwasser, Degradation der Böden - die Liste der Probleme im Zusammenhang mit nicht vorhandener und konventioneller Sanitärversorgung ist lang.

Erste Gedanken, der altbewährten Trockentoilette zu einer Renaissance zu verhelfen, kommen auf…

Der erste Festivalsommer mit Trockenklos

Rolf, Jojo, Hannes, Malte und Jan bewerben sich beim Kieler yooweedoo-Wettbewerb und stauben ein Preisgeld ab, um zwei Trockentoiletten-Prototypen zu bauen. In einer Halle der leerstehenden Muthesius Kunsthochschule, mit 10 linken Händen und ein paar Feierabendbier bauen wir schließlich die ersten beiden Goldeimer aus Holz zusammen.

Im Juli beginnt unsere Tour zu insgesamt 4 Festivals in Deutschland und das Goldeimer-Baby lernt seine ersten Schritte auf dem Klo-Parkett. Einige Wochen später steht fest: wir sind heiß wie Frittenfett und wollen weitermachen.

Viva con Agua findet Goldeimer super. Wir gründen zusammen das Social Business Goldeimer.

Wir gründen die Goldeimer GmbH als Social Business innerhalb des Viva con Agua Kosmos. Eine starke Partnerschaft, die den Grundstein für alles weitere legen soll. Wir bündeln Netzwerk, Enthusiasmus & Know-How und bringen zusammen einige Pferdestärken mehr auf die Bahn, um Kompost und Klos in den Fokus der Öffentlichkeit zu bringen und künftig Sanitärprojekte der Welthungerhilfe zu finanzieren.

Rambazamba mit 60 Toiletten

Wir sind mit mittlerweile 60 Toiletten unterwegs, Trockentoiletten für Festivals werden immer stärker nachgefragt. Mit einer zornigen Crew sind wir über drei Monate durchgehend in der Republik unterwegs und retten mehrere tausend Hintern.

Das Goldeimer Klopapier ist da

Wo Klos sind, darf das Klopapier nicht fehlen. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Drogeriemarktkette Budni und Viva con Agua bringen wir das erste soziale Klopapier auf den Markt: Goldeimer Klopapier. Recycling-Klopapier, um unser Social Business weiterzuentwickeln und die Sanitärprojekte der Welthungerhilfe zu unterstützen. Richtig gut! Auch die Festivals werden nicht weniger: 80 Toiletten zählt unsere Flotte mittlerweile.

Rechte Wahlkampfhetze wird zu Klopapier

Wir gehen zur Bundestagswahl auf die Straße – um Wahlkampfmaterial von AfD und anderen rechtspopulistischen Parteien einzusammeln und zu einer Sonderedition Klopapier zu verarbeiten. Das »Scheißpapier« ist geboren und spendet 5.000€ an den CURA Opferfonds.

Was noch geschah: Kurz nach dem Jahreswechsel geht die hunderttausendste Packung Goldeimer Klopapier übers Kassenband. In der Welt des Klopapiers ist das noch sehr wenig, für uns aber ist es ein Meilenstein. Auch außerhalb von Hamburg gibt es nun zum ersten Mal Goldeimer Klopapier.

Die ersten Goldeimer Trockenklos für Zuhause

Zusammen mit WERKHAUS bringen wir unser erstes Trockenklo für den Kleingarten und die Reise mit dem Camper auf den Markt. Schließlich muss es euch auch außerhalb der Festival-Saison möglich sein, das pure Goldeimer Schiet-Erlebnis zu genießen.

So wird Nährstoffrecycling im eigenen Garten zu einem Klacks.

Pilotprojekt in Äthiopien, Bildungsworkshops & ein Kinderbuch

Im Januar 2019 lassen wir einen Testballon steigen. In Addis Abeba, Äthiopien. Hier wollen wir herausfinden, ob die Trockentoilette eine Alternative zu Latrinen mit sog. Septic Tanks sein kann. Die Kombination aus Trockenklo, Kompostierstelle und Pflanzenkläranlage benötigt kein Spülwasser, muss nicht kostenintensiv abgepumpt werden und liefert Nährstoffe zur Bodenaufwertung.

Wir starten unsere Bildungsinitiative und geben die erste »KloPro« Workshops, um über die weltweite Sanitärsituation aufzuklären.

654 Menschen unterstützen uns außerdem bei der Crowdfunding-Kampagne für unser Kinderbuch »Die kleine Geschichte vom großen Geschäft« – illustriert von 13 Künstler*innen und Kollektiven.

Keine Festivals – Dafür DIN Spec, soziale Masken und Kackewald

2020 hat die Pandemie uns alle kalt erwischt. Unser Rhythmus gerät aus dem Gleichgewicht – denn normalerweise fahren wir jeden Sommer auf bis zu 20 Festivals, um Menschen mit unseren Trockenklos den Arsch zu retten. In diesem Jahr nicht. So haben wir eine Menge Zeit für andere Projekte.

Unser Jahr füllen die DIN Spec, der Kackewald, unsere neue Seife, Goldeimer-Klamotten, das Klopapier gegen Rassismus, und, und, und. Außerdem verkaufen wir auf einmal Masken – natürlich soziale Masken. Mit den Gewinnen unterstützen wir Viva con Agua und den Corona Nothilfefonds der Welthungerhilfe.

Es wächst und gedeiht

Der Kleingarten wird zu einem neuen Goldeimer-Spielplatz. Mit neuen Produkten und einer umfassenden Broschüre geben wir euch alles an die Hand, was ihr für das große Geschäft und die Kompostierung von Trockenkloinhalten im Kleingarten braucht. Die Rosen im Beet sind aber nicht das einzige, das einen ordentlichen Wachstumsschub hinlegt. Goldeimer wächst auch.

Wir begrüßen neue Mitarbeitende an Bord und sind plötzlich doppelt so groß wie vorher. Das macht einiges mit uns als Team. Wir sind top motiviert und haben Schmackes, um die nächsten Jahre zu gestalten!

Goldeimer is for the children

In diesem Jahr ist viel passiert: wir haben Trockenkloinhalte auf Festivals gesammelt, mit WILDPLASTIC nach einer neuen Verpackungsalternative gesucht, einen Ratgeber für Trockenklos im Kleingarten und ein Kochbuch für darmgesundes Essen verfasst – und vieles mehr. Unsere Lieblingsmomente fanden aber im Kinderfernsehen statt. In dem KIKA-Format CheXpedition und in der Sendung mit der Maus haben wir über unsere Arbeit für die Sanitärwende erzählt und am Türöffnertag mit der Maus den Nährstoffkreislauf für die ganz Kleinen unter uns erlebbar gemacht. Diese Ehre wird uns noch lange im Gedächtnis bleiben.

Jobs & Engagement

Leider haben wir momentan keine Jobs frei. Sobald sich das ändert, wirst du es hier erfahren.

Enno in der Zeitung

Du willst über Goldeimer schreiben?

Wir freuen uns über jede Nachricht, jeden Beitrag, Artikel oder Post rund um Klos. Wenn du noch Bildmaterial oder Unterstützung brauchst, findest du hier alles, was du brauchst.

Zur Presseseite
Enno in der Zeitung

Du willst über Goldeimer schreiben?

Wir freuen uns über jede Nachricht, jeden Beitrag, Artikel oder Post rund um Klos. Wenn du noch Bildmaterial oder Unterstützung brauchst, findest du hier alles, was du brauchst.

Zur Presseseite