Goldeimer Einzelpackung Goldeimer Klopapier
Goldeimer Einzelpackung Goldeimer Klopapier

Einzelpackung Goldeimer Klopapier

Die einzelne Klopapier-Packung lässt sich aus logistischen Gründen nicht als Single-Produkt bestellen und wird nur im Set angeboten.

FAQs

Du kannst das Goldeimer Klopapier im Supermarkt oder jederzeit in unserem GOLDEIMER ONLINESHOP kaufen.

HIER findest du eine Übersicht der Märkte, in denen du unser Klopapier kaufen kannst. Falls du eine längere Anreise zu einer angegebenen Bezugsquelle hast, ruf am besten vorher dort an, um den Bestand abzufragen. Wir geben uns Mühe, die interaktive Karte mit stets aktuell zu halten, wissen aber auch, dass dies nicht immer möglich ist. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst: Im Shop ist immer was da!

Unser soziales Klopapier besteht aus 100% recyceltem Altpapier, wird chlorfrei gebleicht und ist mit dem Umweltsiegel Blauer Engel zertifiziert. Welchen Bedingungen dieses Gütesiegel unterliegt, kannst du HIER nachlesen.

Ja, das Klopapier wird völlig chlorfrei gebleicht. Die Fabrik unserer Freund*innen und Hersteller*innen des Klopapiers WEPA verfügt über eine qualitativ hochwertige Aufbereitungstechnik für Altpapier. Bestandteil dieser Technologie sind zwei Bleichstufen: eine oxidative mit Wasserstoffperoxid sowie eine reduktive mit Natriumdithionit. Beide Bleichstufen tragen zur hohen Qualität der Wepa-Recyclingprodukte bei und sind völlig chlorfrei.

Unser Klopapier ist nicht nur super zum Po-Abwischen, sondern macht gleichzeitig auf die weltweite Sanitärversorgung aufmerksam und unterstützt WASH-Projekte auf der ganzen Welt, um Menschen den Zugang zu sauberem Wasser, sicheren Sanitäranlagen und Hygiene (kurz: WASH) zu ermöglichen. Da du die Klopapier-Verpackung meist nur im Supermarkt oder Online-Shop selbst sehen kannst und auf öffentlichen Toiletten, in der Gastronomie oder in der WG deiner Freunde vermutlich nie zu Gesicht bekommst, haben wir uns entschlossen, die Rollen zu bedrucken. Sie sind der effektivste Flyer für unsere Vision »Klos für Alle! Alle für Klos!«

Für die Bedruckung werden sparsame 1g Tinte pro Rolle gebraucht – im Vergleich zu den erreichten Personen und der „Aufklärungsleistung“ ist es uns das Wert. Die Druckfarben basieren zudem auf synthetisch hergestellten Pigmenten und Additiven und sind natürlich „mineralölfrei“.

Unsere Druckfarben sind alle mineralölfrei und entsprechen den Empfehlungen für Produkte mit Lebensmittelkontakt (XXXVI. BfR). Sie sind konform mit den Vergabegrundlagen der Labels „Blauer Engel“, „EU-Umweltblume“ und „Nordic Swan“ – diese garantieren, dass das Produkt die hohen Ansprüche an Umwelt- und Gesundheitseigenschaften erfüllt. Zudem wird unser Klopapier regelmäßig untersucht und entsprach bisher immer allen Anforderungen. Also: Du kannst das Papier ganz ohne Sorgen verwenden!

Leider ist es momentan nicht möglich, das Klopapier plastikfrei zu verpacken – das hat unterschiedliche Gründe. Zum einen, weil der Einzelhandel Papierverpackungen (speziell bei Hygieneprodukten) ungern ins Sortiment aufnimmt. Das liegt an der erhöhten Anfälligkeit für Feuchtigkeit und „Bruchgefahr, wenn z.B. mal eine Palette auf dem Weg von der Fabrik zum Laden irgendwo im Regen steht. Darauf hat sich die Industrie eingestellt. Technisch ist es zudem nicht ganz einfach, die Maschinen bei unseren Freund*innen und Hersteller*innen unseres Klopapiers, WEPA Hygieneprodukte, von heute auf morgen auf alternative Verpackungsmaterialien umzustellen. Aktuell verwenden wir eine Folie mit 15% Kreideanteil und 60% recyceltem Plastik (PCR = Post-Consumer-Rezyklat).

Daneben gibt es diverse andere Möglichkeiten der Verpackung, von Cellulosefolie bis Bio-PE. Die beiden letztgenannten Optionen sind heiße Kandidaten für eine zukünftige Verpackung von unserem Klopapier – jedoch haben auch diese Verpackungen ihre Nachteile. Deshalb lassen wir gerade für alle möglichen Verpackungsmaterialien eine Lebenszyklusanalyse anfertigen – davon erhoffen wir uns mehr Gewissheit, was die ökologischste Verpackung für unser Klopapier ist. Wir hoffen in naher Zukunft hier auch den nächsten Schritt in Richtung noch mehr Nachhaltigkeit zu gehen. Nur leider wird das dann wohl erstmal noch keine Papierverpackung sein.

Unsere Verpackung besteht aus PE mit einem Anteil von 60% Recyclingmaterial. Zusätzlich geben wir 15% Kreide hinzu, was den CO2-Fußabdruck der Folie um rund 12% reduziert.

Das hat leider verpackungs- bzw. speditionstechnische Gründe. Im Werk werden 162 Packungen von unserem Klopapier auf eine Palette geladen. Wenn man die Palette mit einzelnen Packungen beladen würde, wäre in der nächsten Kurve Schluss mit der wilden Fahrt. Die ganze Palette einzuwickeln widerspricht wiederum der Realität des Einzelhandels – gerade kleinere Supermärkte bekommen selten ganze Paletten von unserem Klopapier. Vielmehr wird in den Zentrallagern der Supermarktketten ein Trolli mit einer bunten Mischung Toilettenpapier aus dem Supermarktsortiment gepackt – plus ein oder zwei Goldeimer Big Packs.